MagnaDense-Beton für die Strahlenabschirmung in der Kerntechnik

Unsere Kunden setzen den schweren MagnaDense-Beton für die Strahlenabschirmung ein, um Schutz vor den Gefahren durch radioaktiver Strahlung zu bieten.

Schreiben Sie mir!
Thomas Tepper

Thomas Tepper

Sales Manager Europe Civil Engineering & Construction

Schreiben Sie mir!

Beton zur Neutronenabschirmung

In vielen Bereichen der Nuklearindustrie wird zur Neutronenabschirmung am häufigsten Beton eingesetzt. Die Hauptanforderungen für Betonbauten in der Nuklearindustrie sind:

  • Strahlenschutz
  • Konstruktive Sicherheit
  • Langlebigkeit der Strahlenabschirmung

Kernkraftwerke nutzen Schwerbeton für die Abschirmung

Unsere Kunden nutzen MagnaDense schon seit vielen Jahren als Strahlenschutz in Kernkraftwerken. Wenn MagnaDense als Gesteinskörnung für Beton verwendet wird, kann der Schwerbeton eine Dichte von bis zu 4,0 t/m3 erreichen. Standardbeton weist in der Regel eine Dichte von bis zu 2,4 t/m3 auf.

Schwerbeton bietet hervorragenden Schutz vor schädlicher Strahlung und Hitzeentwicklung. Die Struktur des Betons ist besser und strapazierfähiger. Darüber hinaus ist er im Vergleich zu Abschirmungen aus Blei oder Stahl günstiger.

Lagerung und Transport von radioaktiven Abfällen

Beim Rückbau von Kernkraftwerken müssen die radioaktiven Abfälle speziell gelagert werden – in Betonbunkern und/oder durch Verkapselung. Die Zugabe von MagnaDense zum Beton ermöglicht schmalere Bunker oder Container, sodass weniger Beton benötigt wird. Diese Lösung sorgt für verringerte Gesamtbaukosten. Diese Container sind leichter zu handhaben und bieten dennoch die gleichen sicheren Abschirmeigenschaften wie Container aus dickschichtigem Normalbeton.

MagnaDense ist ein natürliches Mineral, das auch bei langfristiger Lagerung stabil bleibt. Dies stellt ein entscheidendes Kriterium für Rückbauprojekte bei der Stilllegung von Kernkraftwerken dar.

Ökonomische Vorteile des Strahlenschutzes mit MagnaDense

Als Baumaterial für neue Kernkraftwerke, nukleare Testanlagen oder Lager für radioaktive Abfälle bietet MagnaDense die folgenden Vorteile:

  • Gute Strahlenabschirmung
  • Festigkeit von hochdichtem Beton
  • Beständigkeit gegen Beschädigungen
  • Thermische Eigenschaften
  • Kosteneffizienz
  • Platzeinsparungen

Erfahrung mit radioaktiver Strahlung

LKAB Minerals hat bei vielen Strahlenabschirmungs-Projekten MagnaDense verwendet. Leider können wir diese nicht alle online vorstellen. In unserer Broschüre zu Projekten im Bereich Strahlenabschirmung finden Sie jedoch einen Überblick über viele dieser Projekte. Diese Broschüre steht kostenlos zur Verfügung. Wenden Sie sich einfach über das Kontaktfeld unten auf dieser Seite an unsere Vertriebsingenieure. Darüber hinaus haben wir eine spezifische Fallstudie zu Containern aus Schwerbeton für radioaktive Abfälle.

Durch langjährige Erfahrung wissen wir bei LKAB Minerals, dass MagnaDense für Projekte im Bereich Strahlenabschirmung ideal geeignet ist.

Allgemeine Informationen, einschließlich eines Videos zur Strahlenabschirmung, finden Sie auf unser allgemeinen Seite zur Strahlenabschirmung. Spezifische Informationen zur Strahlenabschirmung in Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäusern und Strahlenkliniken finden Sie auf unserer Seite zur Strahlenabschirmung in Krankenhäusern.